Fallbeispiel Mailserverüberwachung

Mailserver offline - Server Downtime

Ein Fallbeispiel:
Ihr Arbeitsbeginn ist um 07:00 Uhr
Der Arbeitsbeginn Ihrer IT-Mitarbeiter um 09:00 Uhr
Ihr Mailserver fällt um 23:00 Uhr aus

Was passiert:
Von 23:00 bis 07:00
Es geschieht nichts.

Von 07:00 bis 07:30
Die Mitarbeiter treffen in der Firma ein, es wird Kaffee aufgesetzt und eine Morgen-Besprechung durchgeführt.

Von 07:30 bis 08:00
Die Mitarbeiter gehen an Ihre Arbeitsplätze und stellen fest, dass seit 23:00 Uhr keine Emails eingetroffen sind.
Wenn alles gut läuft, wird ein IT-Mitarbeiter angerufen, damit dieser sich schleunigst zur Firma aufmacht.

08:45 – 09:00
Ihr IT-Mitarbeiter trifft ein und lässt sich das Problem von den Mitarbeitern erläutern.

09:00 – 10:00
Der IT-Mitarbeiter überprüft, wo das Problem liegen könnte. Und wird in der ganzen Zeit von den anderen Mitarbeiten um ein Status gebeten, ab wann diese endlich wieder arbeiten können.
Der IT-Mitarbeiter ist mehr damit beschäftigt, die anderen Mitarbeiter zu vertrösten, anstatt seine Zeit in die Fehlersuche investieren zu können.

10:00 – 11:30
Der IT-Mitarbeiter hat den Fehler gefunden und behoben. Nun können die meisten Mitarbeiter wieder arbeiten.

Der Rest des Tages
Der IT-Mitarbeiter überprüft die Errorlogs des Mailservers und die Server Recourcen allgemein, um zu sehen, wodurch der Fehler ausgelöst wurde. Er stellt fest, dass die eingehenden Mails nicht auf der Festplatte gespeichert werden konnten.

Fazit
Sie haben 12 Stunden und 30 Minuten keine Emails erhalten und Sie konnten in dieser Zeit keine Emails versenden. Ihre Mitarbeiter hatten 4 Stunden und 30 Minuten keinen Zugriff auf ihre Outlook Daten. Sie hatten in dieser Zeit u.U. auch keinen Zugriff auf Ihren Kalender, Ihre Kontakte und alte Emails. Sie hatten Ihre Termine nicht im Überblick.

Wie hätten wir Ihnen dabei helfen können?
Wir bieten ein Server Monitoring an, mit dem wir stetig Ihre IT-Resourcen im Blick haben.
Sobald z.B. eine Errorlog Warnung / ein Fehler vom Server generiert wird, nehmen wir uns dem Problem an und beseitigen den Fehler.
Und das 24 Stunden täglich!

Wie hätte sich das auf den Serverausfall ausgewirkt?
Wir hätten schon über einen Monat vorher festgestellt, dass die Festplattenkapazität eine kritische Grenze erreicht hat und hätten rechtzeitig geeignete Maßnahmen mit Ihnen abgestimmt.
Es hätte keinen Serverausfall gegeben.

Informieren Sie sich über Serversupport